Epilog

Epilog

Die lange Reise der FEE ist zu Ende. Sie hat einen neuen Eigner. Wenn Ihr der FEE und Bernhard begegnet, sagt ihnen „Hallo“. Eine neue Reise beginnt in Kürze. Für Soni und Werner gibt es noch keinen Plan für dasWeiterlesen…

Um die Welt

Um die Welt

Die Fee begann ihre Reise 2006 in Mehldorf. 2007 durchsegelte die Fee das Mittelmeer. Eine der vielen Stationen war Marmaris. Im Januar 2015 verabschiedete sich die Fee von Phuket/Thailand und nach nicht ganz vier Monaten erreichte sie jetzt wieder Marmaris.Weiterlesen…

Suez Kanal

Suez Kanal

In der Suez Marina kommt der Lotse an Bord für die Strecke von ca. 45 sm bis Ismailia. Hier wird abends geankert. Der Lotse geht von Bord und am nächsten Morgen kommt ein anderer Lotse für die Strecke von ca.Weiterlesen…

Kairo

Mit den Auto fährt man ca. 130km in zwei Stunden von Suez nach Kairo. Ein Blitzbesuch musste sein., um wenigstens die Pyramiden zu sehen. Die Stadt selbst ist genauso schmutzig wie Suez. Unglaublich, was hier alles in kurzer Zeit gebautWeiterlesen…

Suez

Mit Starkwinden und Wellen gegenan ist die Fee nach ca. 300 sm in Suez angekommen. Jetzt kommt wieder der Papierkrieg. Neue Vermessung nach alten Formeln. Der Agent hat vieles zu tun. Ausklarieren und dann endlich durch den Suezkanal durch dasWeiterlesen…

Luxor

Nach weiteren 100km mit dem Bus erreicht man Luxor. Ganz anders als die Provinz und nur auf den Tourismus ausgelegt. Strassen und Brücken können mit jedem europäischen Land mithalten. Am Nil noch die Landwirtschaft mit Eseln betrieben, sind hier dieWeiterlesen…

Der Nil

Über 200km fährt man von Port Ghalib an den Nil. Das Vorwärtskommen dauert durch die vielen Strassensperren von Polizei, Militär und Bügerwehren. Der Bus erreicht erst nach 4.5h den Nil. Gelesen hat man sehr viel über den Nil. Lebensader derWeiterlesen…

Port Ghalib

Port Ghalib ist für Segler keine gute Adresse. Es gibt ausser Wasser und Strom keine Fassilities. Ersatzteile sind in Hhurgada zu bestellen. Sämtliche Arbeiten am Boot sind nur mit Genehmigung des Hafenkapitäns gestattet und kosten zusätzlich eine Gebühr. Restaurants undWeiterlesen…